August 15th, 2015 by Jochen

Phuket schläft nicht und immer wieder gibt es neue Sehenswürdigkeiten, die man hier entdecken kann. Zu den neusten Attraktionen kann man das Phuket Trickeye Museum zählen, denn es wurde erst im Jahr 2014 eröffnet. Doch schon jetzt ist jeder Besucher absolut begeistert. Das Museum ist familienorientiert ausgerichtet, doch im Grunde lohnt sich für jeden der Besuch. Die Kunst, die hier zur Verfügung gestellt wird, bezeichnet man als Trompe-lóeil und bedeutet nichts anderes als Täuschung für die Augen. Man kann sich im Museum auch selbst fotografieren lassen und das besondere daran ist, dass man so positioniert wird, um eine realistische Situation zu erzeugen.

Phuket Trickeye Museum

Einzelheiten zum Museum

Das zweistöckige Gebäude beinhaltet sehr viel Sehenswertes und der Eintritt mit 500 Baht für Erwachsene und 300 Baht für Kinder bis 130 cm ist nicht zu teuer, denn man bekommt viel geboten. Man muss am Eingang die Schuhe ausziehen, doch sie werden in Beuteln aufbewahrt, sodass es anschließend keine Schwierigkeiten gibt. Hier wartet allerdings auch schon die erste Illusion auf die Besucher.

Im gesamten Museum wird man auf alte und neue Kunst stoßen, die eine perfekte Illusion spiegeln. Man taucht völlig in eine andere Welt ein, und auch Effekte aus bekannten Kinoproduktionen, wie etwa aus den Fantastic Four, wird man hier finden können. Der Besucher kann vor Zombies flüchten, Wasserfälle bewältigen und vieles andere mehr. Von 9 Uhr an bis 21 Uhr lässt sich das Museum hautnah erleben und es ist eine gute Gelegenheit der großen Hitze zu entkommen.

3D-Grafiken

Nicht vergessen

Auf keinen Fall sollte man auf das Erinnerungsfoto verzichten, denn so hat man die Möglichkeit gefahrlos von einem Krokodil, von Stieren oder anderen gefährlichen Dingen verfolgt zu werden. Es gibt natürlich noch viele weitere interessante Dinge in dem Museum zu entdecken. Auf keinen Fall sollte man sich das Phuket Trickeye Museum entgehen lassen, die Besucher sind absolut begeistert und das Museum gilt schon jetzt als ein unbedingtes muss für jeden Touristen.

Phuket Trickeye Museum1

Juli 15th, 2015 by Jochen

Ein weiterer Grund, warum es Touristen immer wieder nach Phuket zieht, sind unter anderem auch die vielen Freizeitangebote, die hier extra für Urlauber zur Verfügung gestellt werden. Ein Höhepunkt davon ist das Phuket Simon Cabaret, hier erwartet den Gast eine Show, die jeden verzaubert. Man wird so in den Bann gezogen, dass man eine wunderschöne Erinnerung mit nach Hause nimmt. Die Magie, die hier erzeugt wird, verschlägt den Besuchern förmlich den Atem. Dabei fällt überhaupt nicht auf, dass die meisten Schauspieler als Mann geboren wurden, und als Frau hier auftreten. Sogar die Verwandlung der Darsteller ist so erstaunlich, dass man kaum Worte dafür findet.

Phuket Simon Cabaret

Eine andere Welt

Nicht nur die Darsteller zeigen eine andere magische Welt, sondern hier stimmt einfach alles. Die Beleuchtung, die Farben sowie das ausgefeilte Sound-System entführen den Besucher jeden Abend dreimal in die magische Welt. Mit den Tour-Bussen oder auch Minivans ist das Theater erreichbar. Das Musiktheater ist auf der ganzen Welt bekannt und gilt als Kulturgut. Das original bietet professionelle Solisten, die unter anderem als Diana Ross oder Tina Turner so perfekt auftreten, dass man sich nicht sicher ist, ob es sich hierbei um die Kopie oder das Original handelt. In der Regel zeigen über 40 Darsteller jeden Abend ihr großes Können.

Davor und dahinter

Was auf der Bühne stattfindet zeigt, dass hier jeder mit viel Liebe sich um jedes Detail kümmert. Die Darsteller zeigen sich in den ausgefallensten Kostümen und beweisen jeden Abend das hier jeder Mitarbeiter sein Bestes gibt. Im Backstage-Bereich arbeiten mehr als 100 Mitarbeiter, dass die Show jeden Abend stattfinden kann. Die Darsteller sind stets bereit auch einzuspringen, wenn ein anderer Darsteller in Urlaub oder krank ist. Oftmals können Besucher sich hautnah von den Verwandlungskünsten der Darsteller überzeugen. Auf jeden Fall ist der Besuch des Phuket Simon Cabaret ein ganz besonderes Highlight, dass man sich nicht entgehen lassen sollte. Einfach mal einen Abend in eine vollkommen magische Welt eintauchen, man wird begeistert sein.

Phuket Simon Cabaret2

Mai 15th, 2015 by Jochen

Thailand gehört schon lange zu einem beliebtesten und günstigsten Reiseziele. Aber auch eine solche Traumreise auf die Insel Phuket kann teuer werden und das oftmals dann, wenn das Budget für eine solche Reise bereits knapp bemessen ist. Jeder Reisende versucht auf eine besondere Weise, viel Urlaubsfreude für sein Geld zu erhalten. Damit die Reisekasse dennoch geschont werden kann, gibt es verschiedene Spartipps für einen unvergesslichen Phuket-Urlaub.

Auf was kann verzichtet werden?

So kann bereits bei der Buchung schon gespart werden, indem auf Vollpension verzichtet wird. Stattdessen kann die Gastronomie auf Phuket außerhalb der Hotelmauern genutzt werden, die auch den europäischen Ansprüchen gerecht werden. So gibt es hier sehr viele Geschmacksrichtungen, die darauf Warten entdeckt zu werden. So ist es eine Art Verschwendung, wenn ein Phuket-Urlaub mit All inklusive gebucht wird, da das Essen im Hotel immer teurer sein wird.

Im Hotel können zahlreiche Ausflüge rund um die Insel gebucht werden. In Wirklichkeit werden die Ausflugstouren aber zentral organisiert und sind so auch günstiger, als Ausflugstouren die im Hotel gebucht werden.

Fliegt man nach Thailand, so ist das auch meistens länger als eine Woche, doch in Zeiten der immer strengeren Gewichtsbestimmungen für Gepäck vorherrschen kann auch die Garderobe knapp werden. Doch die Schmutzwäsche kann man in vielen Touristenorten in den Wäschereien, für wenig Geld waschen lassen, sodass auch nicht soviel Gepäck mitführen muss.

Wäscherei in Phuket

Günstig mit den Lieben in Kontakt treten

Wenn die Sehnsucht nach den Lieben bei einem Thailand-Urlaub kommt, so möchte man möglichst mit diesen in Verbindung treten. Doch die Roaming-Gebühren, die von den meisten Mobilfunk-Betreibern angeboten werden, sind sehr hoch. Damit diese umgangen werden können, ist es sinnvoller einen kostenlosen Skype-Account einzurichten und Skype auf dem Smartphone oder Laptop zu installieren. Denn in vielen Hotels wird den Gästen auch WLAN kostenlos zur Verfügung gestellt und so kann man wesentlich günstiger mit den Lieben in Verbindung zu treten.

Mehrwertsteuer bei Rückreise zurückerstatten lassen

Und noch ein Tipp, denn Touristen können bei ihrer Rückreise auch die Mehrwertsteuer für gekaufte Waren zurückerstattet bekommen. Die Belege hierfür auszufüllen dauert nicht lange, aber lohnt sich auf jeden Fall.

 

April 15th, 2015 by Jochen

Es gehört natürlich dazu Sehenswürdigkeiten zu besuchen, die etwas über das Reiseziel aussagen. In Phuket stehen gleich mehrere Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen bereit, die es Wert sind, dass man sie besucht. Das Baan Chinpracha gehört unbedingt auf die Liste der Sehenswürdigkeiten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Diese Villa ist im chinesischen Colonial Stil gehalten und liegt bei der 98 Krabi Road. Hier in der Nähe befindet sich auch das Restaurant Blue Elephant, das inzwischen sehr berühmt ist. Für die Öffentlichkeit werden lediglich das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss geöffnet und hier befinden sich zwei Schlafzimmer sowie die Küche, die besichtigt werden können.

Stil und Einzigartigkeit

Die Villa ist nach wie vor in einem exzellenten Zustand und repräsentiert den Lebensstil mit den noch vorhandenen Original-Möbeln. Die Einrichtung sowie die Bilder und Fliesen wurden aus der ganzen Welt importiert. Im Innenhof wurde früher gewaschen und gekocht und an besonders heißen Tagen, hatte man im Haus eine angenehme kühle Atmosphäre. Die Küche demonstriert nachhaltig, mit welchen Utensilien gearbeitet wurde, denn zum Beispiel:

  • Ofen
  • Ton Kochtöpfe
  • Pfannen
  • Kessel
  • Petroleumlampen

vermitteln den Eindruck, als habe sich in den vielen Jahren nichts verändert. Natürlich werden diese Utensilien nicht mehr benutzt, damit sie für die Nachwelt als kulturelles Erbe erhalten bleiben.

Interessante Neuigkeiten

Was viele noch nicht wissen, das Baan Chinpracha musste schon oft als Kulisse für Filme herhalten. Es bietet sich einfach an, denn Serien, die ein thailändisches Flair vermitteln sollen, sind hier gut aufgehoben. Filme wie zum Beispiel „Himmel und Erde“ gehören genauso dazu wie die Serie „The Young Indiana Jones Chronicles“. Ebenfalls interessant ist, dass Baan Chinpracha die einzige Villa ist, die der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Der Eintritt ist gering, da er lediglich für die Instandhaltung eingesetzt wird. Die Öffnungszeiten sind wochentags ab 9 Uhr und ist durchgehend geöffnet bis 16:30 Uhr. Sonntag ist die Villa geschlossen, kann aber für private Feiern jederzeit gebucht werden.

 

März 15th, 2015 by Jochen

Natürlich ist Phuket zu weit weg, als das man mal eben hinfahren kann, deshalb muss ein Flug gebucht werden, doch hier gibt es zwei Möglichkeiten wie zum Beispiel einen Direktflug oder mit Unterbrechungen. Leider kann die Kontrolle am Flughafen fast länger dauern als der Flug selbst. Natürlich nicht so direkt, doch es ist viel Geduld notwendig, wenn große Flieger gelandet sind.

Unterbrochene Flüge

Bei einem unterbrochenen Flug ist es möglich nach Bangkok zu fliegen und von dort aus, gibt es weitere Möglichkeiten das Land zu entdecken. Zum einen kann man mit einem anderen Flieger weiter nach Phuket reisen oder über den Landweg.

Ab Bangkok ist die Weiterreise mit dem Bus möglich, doch man muss mit ungefähr 13 oder 16 Stunden rechnen. Die Standardbusse stellen etwa 80 Plätze zur Verfügung und kostet ungefähr 7 Euro. Aircon-Busse sind etwas kleiner, sodass nur 40 Plätze vorhanden sind und sie kosten ungefähr 12 Euro. Da die Busse mit einer Klimaanlage ausgestattet sind, ist es ratsam, einen Pulli oder eine Jacke mitzuführen. Eine direkte Zugbindung steht nicht bereit, deshalb ist sie auch unrentabel.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Auto, dass man schon für ungefähr 500 Bath bekommen kann. Ein Minibus oder ein Taxi kann ebenfalls benutzt werden, doch hier stehen nur begrenzte Plätze bereit. Am Günstigsten sind die Großbusse oder die Direktflüge.

Die Direktflüge

Ein Direktflug dauert ungefähr 12 Stunden, doch es ist der einfachste Weg nach Phuket zu kommen. Der Flug an sich ist angenehm, leider kann es zu erheblichen Wartezeiten nach der Landung kommen. Es hat viele Vorteile einen Direktflug zu nehmen und lieber die Wartezeit in Kauf zu nehmen. Vor Reiseantritt kann neben dem Flug der Transfer in das Hotel mitgebucht werden, was stets automatisch angeboten wird. Es ist auch der sicherste Weg. Bei Billigflügen sollte vorher genau nach den Details gefragt und zusätzlich gebucht werden, damit keine bösen Überraschungen auftreten. Urlauber, die schon öfter ihren Urlaub in Phuket verbracht haben, kennen sich schon ein bisschen aus und sind etwas mutiger.

Phuket Flug buchen

 

Februar 15th, 2015 by Jochen

Thailand ist für viele Reisende ein faszinierendes Land und die Besucherzahlen sind stets enorm groß. Obwohl es sehr viel Tourismus in Thailand gibt und auch viele hohe Wolkenkratzer sowie Hotels auf den ersten Blick etwas anderes vermuten lassen als ein atemberaubendes und von Traditionen erfülltes Land, lässt sich hier eine hervorragende Kombination aus alter Kultur und moderne finden. Da aber die Menschen sehr stark an alten Riten und strengen Regeln leben, ist die Gefahr in Fettnäpfchen zu treten sehr groß. Ganz besonders wenn es um die Religion geht, sollten Reisende sehr vorsichtig sein.

Unbedingt beachten

Dass auf Phuket sehr viele Menschen gläubig sind, merken Reisende sofort, da hier sehr viele Tempel und religiöse Statuen aufgestellt sind. Die antiken Statuen sind oftmals schon sehr alt und werden von den Einheimischen sehr verehrt. Da empfiehlt es sich, ebenfalls respektvoll zu sein und die heiligen Stätten genauso zu betreten, wie es die gläubigen es vormachen. Auf keinen Fall sollten Touristen in den üblichen Shorts und Flip Flops die Tempel betreten. Frauen sollten keinen Mönch berühren, sondern, wenn sie ihm Geld zukommen lassen wollen, dann sollten sie es auf den Boden legen.

Es wird auch sehr viel Wert auf Höflichkeit gelegt und daher wird man von den Einheimischen kaum eine Kritik hören, doch man merkt an gewissen Reaktionen, dass man einen Fehler begangen hat.

Die Menschen sind sehr hilfsbereit, daher sollten Touristen einen Taxifahrer nicht anschreien, wenn er nicht sofort eine bestimmte Sehenswürdigkeit findet, denn er kann nicht zugeben, etwas nicht zu wissen und wird höchstens einen Kollegen um Hilfe bitten. Die Menschen werden auf jeden Fall versuchen zu helfen, da ist es nicht fair, wenn sie deshalb Schwierigkeiten bekommen. Die Preise halten sich im Rahmen, da ist es nicht schlimm, wenn ein Umweg ebenfalls ans Ziel führt.

Weitere Kleinigkeiten

Vermeiden sollten Touristen auch, mit dem Finger überall hinzuzeigen, denn nackte Haut darf nicht auf andere gerichtet werden. Selbst nackte Fußsohlen müssen stets auf dem Boden bleiben, damit sie nicht dem Gegenüber gezeigt werden. So ist ein oben ohne Baden oder Sonnen ebenfalls sehr verpönt. Schuhe werden nur in bei öffentlichen Gebäuden oder Hotels nicht ausgezogen, ansonsten sollte das Schuhwerk an den vorgesehenen Plätzen abgestellt werden. In Thailand erwarten die Menschen Trinkgeld, damit keine Beleidigung entsteht, sollten mindestens zehn Prozent gegeben werden.

Kritik an den verehrten Statuen oder dem König dürfen öffentlich nicht geäußert werden, das würde die Menschen kränken und verletzen. Die Menschen sind respektvoll und das erwarten sie auch von ihren Gästen.

Thai Bath

Januar 15th, 2015 by Jochen

Eine Reise nach Phuket verspricht nicht nur etwas Besonderes zu werden, es ist auch etwas ganz besonderes, denn hier können Reisende den Zauber der Perle des Andamansee, wie Phuket auch genannt wird hautnah erleben. Es empfiehlt sich nicht zu lange mit einer Reise nach Phuket zu warten, denn durch den großen Touristenansturm werden weitere Hotels gebaut und dann könnte Phuket etwas von seinem besonderen Zauber verlieren.

Andamansee

Berühmte kleine Insel

Wer nach Phuket reist, muss unbedingt James Bond Island besuchen, denn hier ist der berühmte Felsen in der Phang Nga Bay, der schon 1974 in vielen Szenen eines James Bond Filmes aufgetaucht ist. In den Hauptrollen von „Der Mann mit dem goldenen Colt“ spielten Roger Moore, als James Bond und Christopher Lee die Hauptrollen. Natürlich muss man diesen merkwürdig geformten Felsen einmal hautnah besuchen, der so viele Jahre schon aufrecht steht. Hier lässt sich die Atmosphäre nachempfinden, die auch im Film zu spüren ist.

Die Insel hat sich in all den Jahren überhaupt nicht verändert, wohl aber die Besucherzahlen und der Bootsverkehr rund um die Insel. Natürlich möchten die Reisenden ein Souvenir mitbringen, deshalb wurden kleine Souvenirstände und Verkaufsstände gebaut. Dennoch bleibt der Charme der Insel erhalten. Durch die Inselwelt führen auch einige Höhlen, die über die Phang Nga Bucht zu erreichen sind. Da der Besuch nicht übermäßig viel Zeit in Anspruch nimmt, bleibt noch Zeit für weitere Aktivitäten, wie etwa ein Besuch einer Höhle oder andere Sehenswürdigkeiten. Ob nun ein Besuch der James Bond Insel mit anderen Sehenswürdigkeiten kombiniert wird oder nicht, bleibt natürlich jedem Selbst überlassen. Auf jeden Fall wird unbedingt ein Boot gebraucht, dass entweder mit anderen Touristen geteilt wird, oder man chartert sich selbst ein eigenes.

James Bond Island

Kein einmaliges Erlebnis

Die meisten Besucher der James Bond Insel kommen immer wieder hier her, denn der Zauber dieser Insel lässt einen nicht mehr los. Das haben die Veranstalter erkannt und sich entsprechend darauf eingestellt. Es ist auch unglaublich, dass sich die Insel einfach nicht verändert. Das Umfeld und die Besucher verändern sich, doch der Felsen ist und bleibt einfach faszinierend. Wie oft man auch nach Phuket kommt, es ist mittlerweile ein Muss einen Abstecher auf diese Insel zu machen.

 

Dezember 15th, 2014 by Jochen

Urlaub in Phuket ist nicht nur für Singles sehr interessant, sondern auch für Paare und Familien. Neben den vielen Hotels gibt es tolle Möglichkeiten das Land hautnah zu erleben. So ist es ein unvergessliches Erlebnis, den Urlaub in einem Strandhaus zu verbringen. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten werden viel Action und Sport angeboten. So lassen sich unter anderem Sportarten wie:

  • Wakeboarding
  • Wellenreiten
  • Kite Surfing
  • Sea Canoe
  • Tauchen

perfekt genießen. Selbstverständlich sind Sportarten, die an Land ausgeübt werden können, ebenfalls sehr beliebt. Die notwendigen Gerätschaften lassen sich mieten oder man bringt seine eigene Ausrüstung mit.

Sich unterstützen lassen

Es versteht sich von selbst, dass man sich von einem erfahrenen Tauchlehrer oder Ähnlichem führen lässt, denn die erfahrenen Profis kennen sich mit den Tücken des Meeres aus und verfügen über genügend Erfahrung, um in Notsituationen rechtzeitig eingreifen zu können. Abgesehen davon können so auch wertvolle Tipps und Tricks weitergeben werden.

Wann man mit den besten Wellen rechnen kann, wann es am sinnvollsten ist, mit dem Jet Ski rauszufahren und vieles Weiteres mehr, hängt oftmals auch von der Jahreszeit ab. Dennoch ist das Angebot sehr abwechslungsreich, sodass keine Langeweile aufkommen kann.

Besondere Unterwasserwelt

Die To-do-Liste kommen sollte. Farbenfroh präsentiert sich Phuket auch unter Wasser. Hier finden sich unter anderem viele Höhlen und Tiere, die teilweise in eine völlig andere Welt entführen. Man kann sogar auf die lästigen Tauchanzüge verzichten, denn auch das Wasser hat eine angenehme Temperatur.

Faszinierend und geheimnisvoll

In Phuket gibt es viele Tauchschulen, denn es lohnt sich auch diese Welt zu erforschen, denn hier findet man noch viel Unberührtheit, die es Wert ist, entdeckt zu werden. Neben der Höhle Koh Ya Wa Bon lässt sich auch das Wrack King Cruiser erkunden.

Die zahlreichen Tiere, wie Schildkröten, Muränen oder Rochen faszinieren allein durch ihre Farben. Die Unterwasserformationen sind terrassenartig bis hin zu Steilwänden angeordnet und somit einen Tauchgang wert. Der Korallengarten ist sogar für Schnorchler geeignet und besonders interessant sind bekannte Drehplätze wo unter anderem „James Bond“ oder „The Beach“ gedreht worden sind.

Da man sehr tief mit guter Sicht tauchen kann, lohnt sich ein Urlaub in Phuket in vielerlei Hinsicht. Jeder, der schon immer gerne einmal mit einem Hai tauchen wollte oder viel Action und besondere Sportarten liebt, der kommt hier mit Sicherheit auf seine Kosten.

Wakebording

 

November 15th, 2014 by Jochen

Welche Arten gibt es für die Unterkunft im Urlaub? Natürlich ganz klassisch: das Hotel, daneben gibt es Ferienhäuser, Ferienwohnungen, private Zimmervermietung und auch sogenannte Jugendhäuser.

Ferienwohnungen und -häuser bieten den Vorteil der Unabhängigkeit im Urlaub, private Zimmervermietungen sind meist preisgünstig und beinhalten oftmals ein Frühstück, für Gruppen- und Klassenreisen sind natürlich Jugendhäuser zu empfehlen, da sie meistens die preisgünstigste Alternative zu allen anderen Unterkünften bieten und wer es ganz klassisch mag und auf gewissen Standard oder auch Luxus, wie zum Beispiel Wellness Angebote nicht verzichten möchte, liegt bei der Buchung in einem Hotel richtig.

Wobei zu erwähnen ist, dass heutzutage auch die Ferienwohnungen und Ferienhäuser meist über eine anständige Ausstattung verfügen, wie beispielsweise Fernseher mit SAT-Anlage, Mikrowelle, Geschirrspülmaschine, eine Terrasse mit eigenem Grillplatz und vieles mehr. Die Zimmer in einem Jugendhaus sind dagegen eher schlicht eingerichtet und bieten den Urlaubern meist nur die Möglichkeit des Übernachtens, wobei es in aber in vielen dieser Einrichtungen eine Gemeinschaftsküche gibt, welche genutzt werden kann – oder manchmal sogar eine interne Essenszubereitung für die Gäste stattfindet.

Das Hotel bietet den Vorteil, dass man als Gast umsorgt wird und je nach der gebuchten Verpflegung, sich um nichts zu kümmern braucht. Die verschiedenen Mahlzeiten werden angerichtet und (wenn gewünscht sogar aufs Zimmer) serviert, das Zimmer wird täglich gereinigt und die Betten werden gemacht. Zudem gibt es in Hotels oftmals eine Reihe von Zusatzangeboten, wie beispielsweise die Sauna, welche genutzt werden kann.

Allerdings gibt es in den meisten Hotels geregelte Essenszeiten, die eingehalten werden müssen, so dass es z.B. Frühstück ausschließlich bis 11.00 Uhr gibt und ab 22.00 Uhr Küchenschluss ist.

Je nachdem, welche Anforderungen jeder an seine Urlaubsunterkunft stellt, wird man für sich die genau Passende finden, da die Bandbreite der Möglichkeiten doch sehr vielfältig ist.

Oktober 15th, 2014 by Jochen

Promthep Cape ist einer der schönsten Aussichtspunkte in Thailand, welcher sich im Süden Phukets, unweit des Kata Viewpoint befindet. Fährt man von Kata Viewpoint in Richtung Rawai Beach, so findet man diesen schönen Aussichtspunkt ganz einfach. Da hier auch ausreichende Parkplätze vorhanden sind, kann dieser Ort problemlos mit dem Auto aufgesucht werden. Begibt man sich an den Rand des Parkplatzes, so stößt man hier auf das Zentrum mit sehr vielen Souvenirständen wo man:

  • Postkarten
  • Schlüsselanhänger
  • Phuket T-Shirts

kaufen kann.

Was gibt es zu sehen?

Möchte man den eigentlichen Aussichtspunkt erreichen, so führt eine Treppe den Hügel hinauf. Ist man erst oben angekommen, so befindet man sich auf einen großen Platz, geht man von hieraus ein Stück weiter, wird man mit einem grandiosen Ausblick belohnt. Bei dem Cape handelt es sich im Grunde genommen nur um eine Felszunge, die ins Meer hineinragt und von etwas Gras sowie ein paar Sträuchern und Palmen geziert wird. Von der Felszunge rechts befindet sich die kleine Insel Koh Mun. Ein muss für Fotografen und ein kann für Romantiker ist der Besuche dieses Ortes bei Sonnenuntergang. Doch es gibt auch so einiges am Promthep Cape zu entdecken, denn geht man nach links, so erreicht man einen Elefanten-Schrein, der ebenso sehenswert und interessant ist.

Der Schrein ist eigentlich ein runder Platz und ist mit glänzenden Granitplatten ausgelegt. Eingefasst wird dieser von einer niedrigen Mauer. In der Mitte steht eine Buddhastatue und um diese herum befinden sich große Elefanten Figuren. Ebenso wurden auf der Mauer von gläubigen Buddhisten unzählige Elefanten platziert.

Wichtiges zum Besuch dieses Ortes

Allerdings sollte an diesem Ort beachtet werden, das Fotos nur gemacht werden, wenn auch Rücksicht auf die betenden Menschen genommen wird. Auch sollte man hier nicht auf die Idee kommen, sich für einen „Ritt“ auf einen der Elefanten zu begeben nur, weil man so ein außergewöhnliches Foto bekommen könnte, denn solche Aktionen könnten auch auf der Polizeiwache enden sowie empfindliche Strafen mit sich bringen.

 Promthep Cape